von schwimmenden Enten und fliegenden Ballons

Wo wir unsre Havanna so schön geschmückt hatten, wollten wir sie natürlich auch schwimmen sehen. Und unsre angekündigten Luftballons gegen Homophobie auch fliegen lassen. Haben wir auch. Vor lauter Bürostress kam ich die Woche aber noch gar nicht dazu,  auch was darüber zu schreiben.  Macht aber nichts, denn der Ralf und nochmal der Ralf und der Rööö und die Moggadodde haben eigentlich schon alles gesagt, was es zu nassen Enten im Main und nassen Ballons im Regen  zu sagen gab. Deshalb hier nur noch ein paar Fötele :

naja- irgendwie fliegen ja auch die Enten:)

..oder harren der Dinge…

und so flogen sie, die Ballons:



Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: