duckpainting

Am Samstag, den 15.Mai um 16.00 Uhr findet das 9. Wildwasserentenrennen an der Alten Mainbrücke statt.  Dafür kann man derzeit überall in der Stadt oder am Samstag noch bis kurz vor knapp an der Brücke Teilnahmescheine erwerben, und ein nummeriertes Rennentchen  mit vielen  von einer Baggerschaufel in den Main kippen und mit vielen Brüderchen und Schwesterchen um attraktive Preise sprinten lassen. Kostet 3 Euro, macht Spass und ist eine gute Sache, denn der Erlös kommt  dem Wildwasser Würzburg e.V. zugute – einem Verein gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Frauen.

Neben den kleinen Entchen können Unternehmen, Vereine und sonstige Gruppierungen  dieses Jahr beim 1. Big-Duck-Business-Race zum ersten Mal auch eine ausgewachsene Pool-Ente ins Rennen schicken. Die bekommt man im Gegensatz zu den kleinen Geschwisterchen vorher auch tatsächlich ausgehändigt um sie fürs Rennen hübsch zu machen und individuell zu gestalten.  Da wollte der Würzburger Blogger- und Twitterstammtisch natürlich auch mit am Start sein.  Kurzentschlossen wurde das Startgeld zusammengesammelt,  vom Herrn Würzblog ein Entchen besorgt, vom (Patenonkel?)  Herrn_Woe ein paar Tage beheimatet, (hoffentlich) rennfit gefüttert  und  „Havana“ getauft und wir hatten gestern die Ehre und das Vergnügen für ein stammtischgerechtes Outfit unsrer 6047  zu sorgen.  Herr Gehring und seine Mädels werden wissen, warum dabei eigentlich nur eine CubaRaceDuck rauskommen konnte  🙂

Neben Muttertagsbesuchen stand der gestrige Tag also vor allem im Zeichen des Duckpainting. Das Ergebnis seht Ihr hier und wisst damit auch schonmal, welche Ente Ihr am Samstag anfeuern und ins Ziel brüllen müsst! 🙂

15 Antworten to “duckpainting”


  1. 1 moggadodde 10. Mai 2010 um 09:46

    Geil! Die ist ja wunderschön geworden! Das habt Ihr super gemacht! Ich freue mich schon jetzt darauf, mit euch am Main zu stehen und „HAVAAAAANNNNAAAAA, HAVAAAANNNAAAA …“ über die Fluten zu brüllen. Sehr fein gemacht, danke!

  2. 2 njandjulie 10. Mai 2010 um 09:54

    @mogga: Danke und gerne doch! 🙂 julie muss leider kicken, deswegen kann am Samstag nur nj am Start sein. Aber die muss halt dafür umso lauter brüllen 🙂

  3. 3 Ralf 10. Mai 2010 um 10:05

    Sehr schön gemacht, danke! 🙂

    Bringt ihr sie auch bis spätestens morgen in die Geschäftsstelle von „Würzburg mach Spaß“ in der Kaiserstraße 4? 🙂

    • 4 njandjulie 10. Mai 2010 um 10:25

      @ralf: jepp. wird heute beim mittagspausenausflug erledigt. bis dahin darf sie noch meinen schreibtisch schmücken und mir ein bisschen bei der arbeit helfen 😉

    • 5 njandjulie 10. Mai 2010 um 10:31

      @ralf again: „Würzburg mach Spaß“ !? fehlt da versehentlich das t, oder wars Absicht- auf jeden Fall wärs eigentlich auch n guter Name. Nu mach doch endlich Spaß, du olles Würzburg 😉

  4. 6 schreibmaschine 10. Mai 2010 um 10:05

    Das habt ihr aber schön gemacht!

    Da kann ich mich ja dieses Mal nicht drücken vor dem Entenrennen. War da bisher noch nie dabei.

  5. 7 Maria 10. Mai 2010 um 10:14

    Super schön! Danke, dass ihr das so toll umgesetzt habt!

  6. 9 Creech 10. Mai 2010 um 11:14

    Auch von mir ein ernst gemeintes WOW! Jetzt hoffen wir nur noch, dass unser Ententier nicht torkelnd auf dem Main verirrt 🙂

  7. 10 havana 10. Mai 2010 um 13:59

    „och is die süüüüüßßßß“. seufz. mit diesen worten hat mich eben die nette- aber doch arg betuttelnde – empangsdame der würzburger spassgesellschaft entgegengenommen. dabei wollte ich doch wild, frei, und verwegen sein mit meiner coolen afri-cap, den strohhalm lässig im mund und viel libre in der flasche. alles – aber doch nicht süüüß…
    (havana- aus dem kurzen leben einer rennente)

  8. 11 Emily 10. Mai 2010 um 14:28

    Die sieht richtig klasse aus! Habt ihr toll gemacht 🙂 Schade, dass ich am Samstag nicht dabei sein kann um sie anzufeuern. Ich unterstütze sie dann mit Telekinese und hoffe, ihr informiert mich wie sie sich schlägt. 😉


  1. 1 Tweets that mention duckpainting « njandjulie -- Topsy.com Trackback zu 10. Mai 2010 um 09:55
  2. 2 Von Pfeifen und Pfeifen » Enten, Mainbrücke, Ziel, Main, Havanna, Wildwasser, Rennen, Alten, Zeit, Begleitet » Würzblog Trackback zu 15. Mai 2010 um 21:46
  3. 3 Entenkollektiv Trackback zu 16. Mai 2010 um 01:02
  4. 4 von schwimmenden Enten und fliegenden Ballons « njandjulie Trackback zu 20. Mai 2010 um 17:03

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: