100, 100.000, 1, rot oder weiß?

100 Tage, 100.000 Karten und 1 Entscheidung – das sind unsre  Zahlen  und die Frage des Tages  – aus  sportlicher Sicht.  Noch genau 100 Tage sind es bis zum Start der Frauenfussball – WM in Deutschland.  Und 100.000 Tickets mehr hat die FIFA für die heute startenden   „Last-minute-Sales“  nun nochmal in den öffentlichen Verkaufstopf geworfen.  Von damit insgesamt 800.000 Eintrittskarten stehen laut DFB noch ca. 285.000 zur Verfügung, allerdings nicht mehr für alle Spiele in allen Kategorien, die Gruppenspiele mit deutscher Beteiligung, das Viertelfinale in Wolfsburg, das Spiel um Platz drei in Sinsheim und das Finale in Frankfurt sind nahezu ausverkauft. “ First come, first served“ lautet das Motto für die letzte Verkaufsphase und wer nochmal zuschlagen will sollte sich wohl nicht zu lange Zeit lassen.  In Sachen Tickets zugeschlagen haben wir schon länger.  Deutschland – Nigeria, Brasilien- Äquatorial-Guinea und ein Halbfinale mit hoffentlich deutscher Beteiligung sind die Begegnungen uf die wir uns im Rahmen unsrer Städteserie Frankfurt freuen können .

Nochmal zuschlagen müssen wir aber in anderer Hinsicht. Womit wir zur 1nen Entscheidung kommen.  Gestern wurden mit viel  Glamour und Show die nigelnagelneuen deutschen WM – Trikots im Frankfurter Cocoon-Club präsentiert. Dass wir davon eines fürs Stadion haben müssen ist klar. Welches es werden soll noch nicht so ganz? Weiß oder rot? Das ist hier die Frage. Das klassische Weiß ist denn auch sehr klassisch, schlicht, aber ohne den güldnen Gürtel um die Hose vielleicht auch ein bisschen arg schlicht? Die Variante in rot kommt völlig anders und deutlich  gewagter und spritziger daher,  mit rot-schwarzem Farbverlauf und dynamischen Streifen.  Meine Meinungsbildung ist da noch nicht ganz abgeschlossen –  aber es bleibt ja noch ein bisschen Zeit.  Und was denkt Ihr?

Alle Fotos: sportpics.de

Mehr Bilder zur Präsentation findet Ihr hier

Kleiner Nachtrag:    Oha! Beim Weißen versteckt sich ja noch ein feines Muster auf dem feinen Stöffchen!    Nachdem der DFB das Ganze eben auch online und in den Fan-Shop gestellt hat,  hier die Trikots nochmal in Nahaufnahme – und da macht Variante 1 bei mir wieder ein paar Pünktchen gut…

Winterschlaf …

…is over. now.

Arg ruhig – zugegebenermaßen schon fast arg tot wars hier über den Winter. Warum? Nun ja – wahrscheinlich war unsre Schreibmüdigkeit  zuviel Arbeit und damit zu wenig Zeit und Energie daneben den Rechner auch noch zum Bloggen zu bemühen geschuldet und irgendwie auch einer allgemeinen Antriebs – und Motivationslosigkeit. Wintermüdigkeit. Winterschlaf. Egal. Vorbei. Nun hat der Frühling erste Lebenszeichen gegeben.  Zeit, dass auch unser Blog wieder erste Lebenszeichen gibt .Die Lust die ist schon lange wieder da. Und mit der nötigen Freizeit wird das hoffentlich auch langsam wieder …

Zurückgemeldet. Jetzt.

oh du schöne weihnachtszeit …

 

FROHES FEST +  GELIEBTE MENSCHEN. + .SCHMUNZELN UND LACHEN .+ .GAUMENFREUDEN  +  ERFÜLLTE WÜNSCHE .+ .SCHÖNE GESCHENKE .+. GELUNGENE ÜBERRASCHUNGEN. +. LEUCHTENDE AUGEN .+. ENTSPANNTE TAGE ..+.. FRIEDE UND FREUDE ..+.. RUHE UND GLÜCK..+ .. WÄRMENDES FEUER .+.. FAMILIE UND FREUNDE .+ ENTSPANNUNG UND AUFTANKEN  +  UND ALLES WAS FÜR EUCH NOCH DAZU GEHÖRT WÜNSCHEN WIR EUCH FÜR DIE WEIHNACHTSTAGE…

NEUE IDEEN..+..NEUGIER.. + .. TATENDRANG..+.. DIE RICHTIGEN VORSÄTZE ..+… MUT..+.. KRAFT UND NEUE ENERGIEN..+.. HOFFNUNG..+.. GLÜCK ..+.. ZUFRIEDENHEIT..+.. GESUNDHEIT..+… PERSPEKTIVEN ..+.. SCHÖNE AUSSICHTEN  FÜRS JAHR 2011 !

ALLES LIEBE FÜR EUCH UND EURE LIEBEN_ nj +julie

Eröffnungsimpressionen

Mit allerlei Gastrednern, Kurzfilmchen, Sektchen und Häppchen wurde das Programmkino Central gestern feierlich eröffnet. Hier ein paar Impressionen. Mehr Text zum Bild kann man sicher demnächst in der örtlichen Presse, beim Wue- Reporter oder beim Bloggerkönig nachlesen, oder bei TV-Touring und dem Bayrischen Fernsehen nachhören und -sehen ….

Kino.Kino.Kino II – MOZ goes CENTRAL

tatatatam… in wenigen Stunden ist es soweit.  Ein knappes Jahr nach der Schließung des Corso wird durch Würzburg wieder ein Hauch mehr Kinokultur wehen und auf dieser nagelneu gebastelten Leinwand der erste Film flimmern:  In der Aula des ehemaligen Mozartgymasiums MOZ öffnet um 18.30 Uhr das Programmkino Central seine Pforten.

Erst gestern hatte ein freundlicher Herr von der Baukontrolle zur Freude der ehrenamtlich bauantragstellenden Architekten (aka julie :)) glücklicherweise sehr wenig zu bemängeln als er inmitten eines noch hektischen Baustellentreibens die Bauabnahme durchführte. Und so wie es da noch aussah in Hallen und Saal wird wohl heute unter Führung des vor Übermüdung  jeden Tag blasser werdenden ehrenamtlich bauleitenden Architekten noch bis zur letzten Minute gehämmert und gebohrt, Fluchtwegsschilder angebracht, Elektroleitungen gezogen,  Plakate aufgehängt, Flaschen eingeräumt, geputzt und gewienert werden, bis nach Umbau im Eiltempo und  Baugenehmigung in Rekordzeit gerade rechtzeitig alles fertig sein und strahlen wird…. und für die Außenstehenden ganz selbstverständlich aussehen wird.  Dabei ist es eigentlich so gar nicht selbstverständlich was da in den letzten Monaten auf die Beine gestellt wurde, sondern fast schon eine erstaunliche Geschichte.

Denn dass Trauer, Unmut, Enttäuschung und Wut über das Ende des Corso  nicht in chronisch-fränkischer Jammerei enden, sondern erst vage Idee, aus der Idee eine Initiative und aus der Initiative dann gar die Genossenschaft zur Gründung eines Programmkinos gebären würden,  hätte ich nicht unbedingt erwartet. Und dass sich vom Vorstand über Handwerker, Designer, Programmgestalter, Vorführer, Vorhangnäher, Kinotechnik-aus-Freiburg-Abholer bis zum Programmverteiler dann tatsächlich so viele engagierte Hände für die großen und kleinen Aufgaben finden würde ist  in einer Zeit, in der eigentlich kaum jemand mehr hier schreit wenn es darum geht sich ehrenamtlich einzubringen wohl auch alles andere als selbstverständlich.

Für die einen ist Kino nur Unterhaltung und eine Möglichkeit der Abendgestaltung, für so manche hats  auch was mit Kunst und Lebensqualität zu tun, und für anscheindend gar nicht so wenige Würzburger auch was mit Leidenschaft und Herzblut. Denn sonst könnten wir heute Abend wohl nicht ins Central. Umso mehr wünschen wir dem neuesten Würzburger Sprößling mit all seinen Müttern und Vätern und Mitgliedern heute  einen gute und erfolgreiche Geburt und viele  Besucher in den ersten Wochen! Das Novemberprogramm und die italienischen Filmtage zum Auftakt sollten genug Gründe liefern sich das Ganze gleich mal anzuschauen!

2011 sein schönstes Poster

„2011 von seiner schönsten Seite“... so lautet der Slogan für die Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland. Fehlt noch das offizielle Poster. Das lässt die FIFA im Moment im Internet küren und hat dazu fünf Vorschläge deutscher GrafikerInnen zur Abstimmung ins Netz gestellt. Seine Stimme abgeben kann man noch bis Ende November. Wenn man nur wüßte wofür. So recht überzeugt mich keiner der Entwürfe. Nummer 1 find ich von der Idee noch ganz nett, die aquarellige Umsetzung überzeugt mich nicht so richtig. Bei Nummer 2 hat die Idee auch was, aber mir fehlt der Bezug zum Frauenfußball, den man meiner Meinung nach auf den ersten Blick erkennen sollte, nicht erst beim genauen Lesen. Nummer 4 find ich persönlich am schwächsten. Da hängen Schriftzug und Logo irgendwie völlig unmotiviert in der Gegend rum (vielleicht leigts auch am Architekten in mir der vergeblich irgendwoe die Linie sucht) und ich vermisse so ein bisschen Fernwirkung und  Durchschlagskraft. Bleiben Nummer 3 und 5. Die Drei find ich spontan noch am witzigsten, die fünf is an sich recht dynamisch- prägnant, aber die Farbwahl bleibt mir schleierhaft und erscheinr doch recht beliebig oder  modisch. Das Quietschgrün mag sich noch als Rasen interpretieren lassen. Und das Quietschlila? DAs soll dann wohl für den weiblichen Aspekt stehen? Aber muss man dazu immer in den rosa-pink-lila-Topf greifen?   (s. auch Nummer 1 und 3)  Und warum tauchen eigentlich bei kleinem der Plakate unsre WM-Fieber-Modefarben  schwarz- rot-gold auf? Die Seitfallzieher-Frau in schwarz auf goldgelbem Hintergrund mit roter Schrift wär doch auch mal n Versuch gewesen und würd dabei noch zeigen wo das Ganze Event stattfindet… Naja… Mal sehen was beim Voting rauskommt. Auf welchen Knopf ich drücken soll weiß ich jetzt immer noch nicht so recht. Vielleicht auch auf gar keinen. Oder was meint Ihr?

Vorschlag #3 ,  Grafik: Mario Priester ,Wuppertal
via FIFA.com

Vorschlag #5 ,   Grafik: Stefanie Wolf, Frankfurt
via FIFA.com

Geburtstagszaubern

…ist der passende Titel für den heutigen Abend. Nicht nur, weil wir später erst Schwesters Geburtstag feiern werden und dann zaubern gehen , sondern weil  auch das „Zaubern“ heute zum Geburtstag feiern wird. Zaubern?  Das hat in dem Fall nix mit Simsalabim, Kaninchen und Sägen zu tun, sondern das steht in Würzburgs Szene für Spass, Party, tanzen, feiern, mit Junx und Mädelz bis in den Morgen den Zaubi rocken, um zwei, drei,  vier, fünf nach Hause wackeln und meist behaupten zu können eine gelungene Nacht hinter sich zu haben.  Seit inzwischen sieben Jahren heißt es jeden dritten Freitag im Monat  pink friday und  gay.volution und damit ist das Zaubern   schon lange raus  aus den Kinderschuhen und fest verankert im hiesigen Eventkalender. Meistens sind auch wir wenns wieder soweit ist im Zauberberg zu finden, denn Location, Athmosphäre und Publikum passen einfach und ergeben immer wieder eine gute Party, bei der sich nicht nur  Schwule und Lesben sondern auch die ein oder andren Heteros ganz wohl zu fühlen scheinen. Heut Abend steigt nun das große Geburtstagsspecial, von den Veranstaltern gleich mal zur „Party des Jahres“ erhoben. Warum die ausgerechnet als porn.edition nr.3 gefeiert werden muss, weiß ich allerdings nicht.  Auf die Showeinlagen der Jungs eines Pornolabels könnten wir und konnte die gay.volution sechs Jahre lang glaub ich ganz gut verzichten.  Aber gut- wems gefällt. Uns wirds zumindst nicht abhalten hinzugehen.  Special-Deko, Sweets for free, Flying fruits und Begrüßungssekt  für alle die sich via facebook zur Party anmelden sollen die Stimmung anheizen. Als special guest hat sich gestern auch Möchtegern- Sternchen und TV-Transe Florian Stöhr Valencia Vintage angekündigt. Auch das fällt für uns jetzt eher unter die Kategorie bräucht-man-jetzt-auch-net-unbedingt, aber wenns zur allgemeinen Erheiterung beiträgt🙂 … Wir Jedenfalls freuen uns auf Geburtstag eins und zwei und beide Partys!



Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.